Im Herbst 1995 traf sich die Veranstaltergemeinschaft des ORI-Südwestpokals das erste Mal mit dem Ziel, den Orientierungssport im Südwesten Deutschlands für Teilnehmer und Veranstalter wieder interessant zu machen. Hierzu wurde ein einheitliches Regelwerk ohne die zum Teil unsinnigen und verstaubten Regeln einiger Dachverbände und Meisterschaftsrunden erstellt. Dadurch sind Veranstaltungen von fast gleichem Niveau entstanden.

Finale zum OSWP 2015/16 - 8. Ori Obere Nahe

Der OSWP 2015/16 ist entschieden!

Beim Final-Lauf 8. Ori Obere Nahe am 04.06.16 sind die letzten Entscheidungen über die Platzierungen im OSWP 2015/16 gefallen.
Letztendlich 14 Starter traten den Final-Lauf an, auf eine Strecke über nahezu traumhafte Rallye-Wege. Tatsächlich kamen Erinnerungen an Rallye Deutschland, Rallye Saarland und Rallye Kohle + Stahl beim Befahren der Strecke auf.

Den 9 Startern der Klasse A (Klassen B+C der Veranstaltung) und 5 Startern der Klasse B (Klasse AK der Veranstaltung) wurden inzwischen gewohnt perfekte Fahrtunterlagen zur Verfügung gestellt, übrigens ebenso perfekt die ganze Organistion.

Nach einem vermeintlich moderaten Beginn, der schon einige Tricks enthielt, wurde es gegen Ende richtg schwer. Was zwei Pfeile und und vier Punkte und spezielle Aufgabenstellung doch für eine Verwirrung bei den Teilnehmern auslösen können ...

Es war ja schon von Anfang an klar, dass keiner die Strecke fehlerfrei absolvieren wird und so hatten die Sieger der Klasse A 80 Strafpunkte und der Klasse B deren 160.
Den Siegern des 8. Laufs des OSWP, Stefan Bernhard/Gurdun Wörner (A) sowie Hiltride und Toni Plechatsch (B) sei gratuliert.

An den Siegern des OSWP hat sich in den Klassen A und B damit nicht geändert, bei den Platzierungen schon.
Klasse A gewannen damit Stefan Bernhard/Gurdun Wörner, Herrmann Lessiak/Detlev Born mussten, trotz besserem Ergebnis bei dieser Ori novh den 2. Platz an den Schirmherrn abtreten, liegen aber nun zuammen auf dem dritten Platz.
In Klasse B wollte Denis Diehl sein Chance noch kurzfristig nutzen, aber Toni Plechatsch ließ nicht anbrennen und sicherte für den RCL mit drei Fahrern die ersten beiden Plätze. Durch den Sieg konnte Hiltrude Plechatsch noch auf den zweiten Platz vorrücken, welche sie nun zusammen mit Dieter Lenck belegt.
Die Plätze 3, 4 und 5 gingen an das DP Rallye Team mit Denis Diehl, Vanessa Posselt und Natascha Weiler.

Damit ist der OSWP 2015/16 Geschichte und wir freuen uns auf die Saison 2016/17, welche mit Sicherheit einige Veränderungen bringen wird.
Die Siegerehrung findet beim ersten Lauf der Saison 2016/17 statt, die Termine werden nach der OSWP-Sitzung bekannt gegeben.

Michael Glade
- Schirmherr -

Termine 2015/2016

termine

Hier gibt es die Termine der aktuellen Saison!

zu den Terminen

Meisterschaftsstand

meisterschaft

Wer liegt in der Meisterschaft in Führung?

zum aktuellen Meisterschaftsstand

Was ist der OSWP?

oswp

Was gibt es beim Ori-Südwestpokal zu beachten?

mehr Infos zum OSWP

Free joomla templates by www.joomlashine.com